Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

1 Allen Leistungen von winehead, seien es elektronische Dienstleistungen, Verkäufe oder Lieferungen liegen ausschließlich die bei Abschluss der Bestellungen gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, AGB, zugrunde. Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

2 Vertragspartner: Der Kaufvertrag kommt zustande zwischen winehead, Michael Matthes, Alaunstr. 27, 01099 Dresden, nachstehend „Verkäufer“ genannt, und Kunden, die Verbraucher im Sinne des § 13 BGB, nachfolgend „Kunde“ genannt, sind. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Eine rechtsfähige Personengesellschaft ist eine Personengesellschaft, die mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen.

 

3 Jugendschutzbestimmungen: Handelt es sich bei der angebotenen Ware um alkoholische Getränke, so richtet sich dieses Angebot ausschließlich an Kunden, die im Lieferland des Käufers die dortigen Jugendschutzbestimmungen zum Erwerb von alkoholischen Getränken erfüllt haben.

 

2. Angebot und Vertragsschluss

1 Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog zur Aufgabe einer Bestellung dar.

 

2 Durch Eingabe der persönlichen Daten und durch das abschließende Anklicken des Buttons WARE VERBINDLICH BESTELLEN gibt der Kunde eine verbindliche Willenserklärung zur Bestellung der auf der Bestellseite aufgelisteten Waren ab. Der Kaufvertrag kommt zustande, indem der Verkäufer dem Kunden die Bestellung nach deren Abschluss durch eine Bestätigungsmail an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse bestätigt. Diese Bestätigungsmail enthält alle Daten der Bestellung inklusive der vorliegenden AGB. Der Kunde hat sicherzustellen, dass er diese E-Mail durch Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse und durch die nötigen Einstellungen (z.B. Spamschutz) auch erhalten und zur Kenntnis nehmen kann.

 

3 Jahrgangswechsel gehören zum Leben, das ist beim Wein nicht anders. Wir liefern also den Folgejahrgang ohne Rücksprache aus. Dieser unterscheidet sich sachgemäß sensorisch von reiferen oder jüngeren Jahrgängen. Dies stellt keine Qualitätsminderung dar, erfordert jedoch Kenntnis und Geduld. Der Käufer hat ein Widerrufsrecht. Mehr dazu hier.

 

4 Reifeprozesse im Wein können zu Ablagerungen (Weinstein, Tannine) in der Flasche führen. Beides stellt keine Qualitätsminderung dar.

 

5 Produkte können mit Abbildungen ohne Jahrgang illustriert sein. Maßgeblich für den Jahrgang und die Beschaffenheit des Weines ist die jeweilige Produktbeschreibung.

 

3. Speicherung der Daten

Die Warenbestellung mit Vertragsbedingungen und die dafür notwendigen Daten des Käufers werden bis zur Abwicklung der Bestellung vom Verkäufer gespeichert. Dem Kunden liegen diese Daten nach Vertragsschluss durch den Versand der Bestätigungsemail vor. Dadurch hat der Kunde die Möglichkeit, den Vertragstext nach der Bestellung zu speichern bzw. ausdrucken. Mehr Information erhalten Sie in unseren Datenschutzerklärung.

 

Der Kunde hat gegenüber dem Verkäufer ein Auskunftsrecht. Er kann alle gespeicherten Daten erfragen und diese gegebenenfalls korrigieren, löschen oder sperren zu lassen. Hierfür genügt eine E-Mail an den Verkäufer.

 

 

4. Widerrufsrecht

1 Verbraucher (§ 13 BGB) haben ein gesetzliches Widerrufsrecht. Mehr dazu hier.

 

2 Kann der Kunde nach Ausübung seines Widerrufsrechts die Ware nur in verschlechtertem Zustand an der Verkäufer zurückgeben, so ist er verpflichtet, einen angemessenen Wertersatz zu leisten.

 

5. Liefergebiet und Lieferzeit

Bestellungen und Lieferungen sind zurzeit nur innerhalb Deutschlands möglich. Der Verkäufer wird in Kürze ein Angebot für die gesamte EU und für die Schweiz vorlegen. Die Lieferzeit in Deutschland dauert in der Regel 3-4 Tage. Die Frist beginnt mit dem Zahlungseingang bei allen Zahlungsarten.

 

6. Preise und Versandkosten

1 Es gelten die auf den Produktseiten genannten Preise.  Vorherige Preise sind ungültig. Sie gelten ab dem jeweiligen Lager, sind in € Euro ausgewiesen und enthalten die aktuell gültige gesetzliche Mehrwertsteuer.

 

2 Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnet der Verkäufer für die Lieferung Versandkosten. Die Versandkosten sind abhängig von der Menge der Ware und von der vom Kunden gewählten Zustellart. Auf die Versandkosten wird auf den Produktseiten, im Warenkorbsystem und auf der Bestellseite hingewiesen.

Keine Versandkosten entstehen beim elektronischen Versand von Verzehr- und Seminargutscheinen. Der postalische Versand von Gutscheinen wird mit 2,50 € pro Adressat berechnet.

 

7. Zahlung und Auslieferung

1 Der Kaufpreis ist im Voraus zu zahlen und wird mit der Bestellung durch den Kunden fällig. Die Ware wird erst versandt, wenn der Kaufpreis auf dem Konto des Verkäufers eingezahlt worden ist oder ihm eine entsprechende Zahlungsgarantie der Bank des Käufers vorliegt.

2 Zahlungen sind im Internet zurzeit nur mit dem Finanzdienstleister PayPal möglich. Dieser belastet das Bankkonto des Kunden bei Auftragserteilung durch Abschluss der Bestellung. Für diese Bezahlungsart benötigt der Kunde kein eigenes PayPal Konto. Die für die Zahlungsabwicklung benötigten Daten gibt der Verkäufer an den Zahlungsanbieter weiter.

3 Bei Selbstabholung in unserem Ladengeschäft kann mit Bargeld oder Kreditkarte bezahlt werden.

 

8. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die Ware Eigentum des Verkäufers.

 

9. Schlussbestimmungen

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

Der Verkäufer hat ein Interesse an der Zufriedenheit des Kunden und wird deshalb versuchen, dessen Anliegen zu erfüllen.

 

10. Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.

 

11. Online-Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt zur onlinegeführten Streitbeilegung eine Plattform bereit (OS-Plattform), welche unter www.ec.europa.eu/consumers/odr aufrufbar ist. Wir sind weder Willens noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

 

AGB-Fassung 2021-01

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt